HPV und Männer

Was tun, und sollen Jungs sich impfen lassen?

8 von 9 Menschen infizieren sich mindestens einmal im Laufe ihres Lebens mit Humanen Papillomviren (kurz HP-Viren). Das heißt, Jungs bzw. Männer können genauso von HPV betroffen sein wie Mädchen und Frauen. HPV-bedingte Infektionen gehören zu den häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen bei allen Geschlechtern und können auch bei Männern verschiedene Krebsarten auslösen. Jeden Tag erkranken etwa 4 Männer an HPV-bedingtem Krebs. Und weltweit ist ungefähr eine von 20 Krebsdiagnosen auf HPV zurückzuführen.

Die wichtigste Vorsorgemaßnahme ist die Impfung. Die STIKO empfiehlt eine Impfung gleichermaßen für Mädchen und Jungen von 9 bis 14 Jahren. Versäumte Impfungen können bis zum 18. Geburtstag nachgeholt werden.

Zum Weiterlesen und -schauen:

www.entschiedengegenkrebs.de

HPV-FAQ vom RKI

Infofilm: Humane Papillomviren (HPV) – Prominente Persönlichkeiten klären auf!